Idee 4: Vertretungen

Eine Mathematiklehrerin erkrankt, zunächst für ein paar Tage, dann stellt sich heraus, dass sie für zwei Monate ausfallen wird. Mehrere Klassen stehen kurzfristig ohne ihre Fachlehrerin da. Was geschieht? Deutschland: Der Unterricht in den betroffenen Klassen wird von Lehrern im Haus vertreten. Jemand mit Überblick, oft jemand aus der (erweiterten) Schulleitung, findet Kollegen, die in […]

Episode III: Klassenziel

Sebastian kraulte zufrieden ein Kinn. Er rutschte mit seinem Stuhl ein Stückchen näher an Toms Mutter heran und achtete darauf, dass sein Ellbogen den ihren ganz leicht berührte, dann blickter er ihr tief in die Augen. „Vielleicht kann ich noch was machen. Es handelt sich dabei um eine einmalige Ausnahme. Allerdings muss das unter uns bleiben.“

Episode II: Gerüchteküche

Christina atmete tief und langgezogen aus, so als stieße sie all den Stress, das Gift und den Frust, die sich seit dem Wochenende in ihrem Körper angesammelt hatten, weit von sich. Sie war immer wieder überrascht, wie schnell die Erholung des Wochenendes sich auflöste. Immerhin lagen erst vier Schulstunden zwischen ihrem ruhigen Sonntagabend mit Rotwein auf der Terrasse und dem Jetzt. Egal, die Zeit war knapp. „Was gibt’s Neues?“ warf Christina in die Runde.

Es war keine Frage, sondern eine Aufforderung.

Episode I: Kopfwäsche

„Du weißt, warum ich mit Dir sprechen möchte?“ – „Wegen dem Ben?“ kam die Antwort, halb fragend, halb verteidigend. „Könntest Du das präzisieren?“ hakte Rita nach. Der Kleine wurde hibbelig, offensichtlich wollte er nicht zu viel von der Pause verpassen. „Na weil ich mich mit ihm genervt habe.“ „Hannnnes.“ Wenn ihr Ton ernst wurde, betonte sie Namen gerne besonders lang. „Du hast Ben einen Bleistift in den Oberschenkel gerammt.“